Dienstag, 31. Dezember 2013

Ein Jahr geht schnell vorüber...




Ich habe mir eine Weile überlegt, was denn nun 2013 die wesentlichste Entwicklung für mich war. Und ich befürchte, es ist etwas Merkwürdiges... 

Vorher möchte ich erwähnen, dass 2013 ein ereignisreiches Jahr war. Ich bin dankbar für viele tolle Momente und auch Menschen, die mal leise wie eine Katze auf fast lautlosen Pfoten, mal heftig wie ein Wirbelsturm in mein Leben knallten. Das hat was von einer kleinen Wundertüte.

In diesem Jahr habe ich darüber hinaus gelernt, es zuzulassen, dass ich mich einerseits mit viel mehr Gelassenheit an mir Fremde und Fremdes herantaste, andererseits aber auch manches und manche (!) richtig "nicht mögen" kann.

Klingt unübersichtlich?

Viele Jahre war es so, dass ich stets auf der Suche nach Harmonie war. Ich habe mir nicht erlaubt, Dinge und Menschen bewusst abzulehnen. Vielleicht aus Angst, dass ich selbst abgelehnt werden könnte? Wenn ich mich doch dabei ertappte, schämte ich mich und versuchte, diese Gefühle zu vertreiben. Gleichzeitig habe ich mich verbogen, um mich mit diesen Dingen und Menschen irgendwie doch anzufreunden.  Und habe dadurch vieles viel zu persönlich genommen.

Dieses Jahr schlich es mich so langsam an, dass ich dazu immer weniger bereit war. Ich habe es sogar geschafft, an manchen Stellen klipp und klar Unmut zu äußern. Für die meisten vielleicht kein großes Dingen, total normal, für mich eine enorme Leistung.

Spannend daran fand ich, dass ich mich seitdem viel seltener innerlich aufreibe. Ich zerbreche mir weniger den Kopf, WARUM manches geschieht oder Menschen sich verhalten, wie sie sich verhalten, sondern habe meine Meinung und kann Gedanken und Gefühle wie eine Welle heranrollen lassen und ebenso entspannt wieder davonziehen lassen.

Hm.
Ja.

Ich lasse 2013 nun ebenso vorbeiziehen. Blickrichtung ist nach vorne, nicht zurück - neugierig gespannt auf all das, was wir Tolles erleben werden.




*********************************************


Liebe Liebenden,

bevor hier alle die Biege machen, um geschmeidig in 2014 rüberzugrätschen, möchte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, euch für das kommende Jahr und für alles andere, was euch am Herzen liegt, alles Gute zu wünschen.

Passt auf euch auf.
Wir lesen von einander.

♥♥♥

Eure Sudda




Teilen

Wuschelig


Ich bin schon die ganze Zeit fix und fertig.
Aber positiv!

MEIN BUCHCOVER IST FERTIG.

Moaaahhh.
Und es ist so schön.
Richtig se-ri-ös.
Genau, wie ich es haben wollte.

Sogar dem Mann gefällt es.
Und das will was heißen.

♥♥♥

Ich bin richtig nervös, hibbelig, aufgedreht.
Total bekloppt im Kopf.


Teilen