Freitag, 7. März 2014

Chance?


Gestern habe ich für "meinen Verein" eine Sportstunde vertreten - was übrigens eine sehr schöne Sportstunde war. Ich liebe es.

Im Anschluss kam ich mit dem für mich Verantwortlichen des Vereins ins Erzählen. Er sagte mir, dass in dieser Halle noch eine gewisse Zeit frei sei und wenn ich eine gute Idee für einen Kurs hätte, könnte ich die gerne übernehmen. Das Gute an der Sportstätte sei, dass es auch einen Kraftraum gibt, den ich mitnutzen könnte. Und da das Gelände, auf dem diese Sportstätte liegt, riesig groß ist, könnte ich mit Sicherheit auch mit den Teilnehmern walken oder ähnliches - dachte ich dann.

Ja, nu.
Da machte es *ping* in meinem Gehirn und mir fiel einer meiner Träume wieder ein. Den mit dem Sportkurs für Menschen, die übergewichtig sind und/oder sich wieder in Bewegung setzen wollen. Davon habe ich ihm erzählt und ich erklärte dem Mann auch die wichtigsten "Hintergrundinformationen zu mir", inklusive der Tatsache, dass demnächst ein Buch von mir zum Thema herauskommt. Das fand er anscheinend recht interessant, denn er bot mir an, dass man ja auch das Buch innerhalb des Vereins quasi bewerben könnte. Und meine Idee mit dem Kurs fand er auch interessant.

Dann hab ich ihm vorgeschlagen, dass er es vielleicht erst einmal lesen soll und sich eine Meinung bilden. :)

Träum:
Wär doch was, oder? Wenn ich es schaffen würde, hier in unserer Gegend mir einen klitzekleinen Namen zu machen, um einen solchen Kurs mit Menschen und somit mit Leben zu füllen. Visionen von einer Kombi aus Sport und hinterher eine offene Gesprächsrunde zum Thema Abnehmen. Was man für Gedanken und Wünsche hat, wie es läuft, sich gegenseitig motivieren, Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen. Ach ja. Wäre schon superschön.
Vorteil für teilnehmende Vereinsmitglieder... die Kosten würden - bis auf eine kleine Zusatzpauschale - im Vereinsbeitrag stecken, den sie ja eh schon entrichten. Fremde könnten sicherlich auch dazu kommen, müssten allerdings natürlich etwas mehr bezahlen.

Haken:
Die freie Zeitkapazität liegt zwischen 15 und maximal 17 Uhr. Damit fallen wohl die meisten, die Vollzeit arbeiten, raus.

Hm.. Doof.

Aber wie ich immer sage:
Sprechenden kann geholfen werden. Und so werde ich mir mein Buch nach Erscheinen unter den Arm klemmen und zu "meinem Verein fahren". Vielleicht geht da noch was.








Teilen

Kommentare:

  1. Für Mütter etwas größerer Kinder ist die Zeit ideal.
    Sie haben ihre Mittagessen-Pflichten am Nachwuchs erledigt und sind vor dem Abendbrot wieder da. Aus Erfahrung weiß ich, dass es einfach nett ist, am späten Nachmittag/frühen Abend noch mal für den Nachwuchs verfügbar zu sein. Daher: ich würde es mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Nu stapeln Sie mal nicht zu tief Frau Sudda. Sie haben 'ne Menge zu bieten UND Menschen mit Bedarf gibts nicht nur bei den Vollerwerblern. Wenn es sich rumspricht was Sie zu bieten haben, Interessenten kommen der Kurs erfolgreich ist, wird sich der Verein sicher im 2.-3. Schritt überlegen, Ihnen mehr Raum zu geben.
    Ich kann mich an den Traum erinnern und ich war eigentlich davon ausgegangen, dass Sie schon dabei sind .... da gibts nicht viel zu überlegen, anfangen und einen Schritt nach dem anderen. Klitzekleiner Name hier in der Region .... Frau Sudda .... bitte! Was besseres als der "kleine" Rahmen am Anfang kann Ihnen gar nicht passieren.

    Ich glaube an Sie!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  3. Was ist das denn für eine Ausrede? Also nenene...

    Ich finde es unterm Strich besser einigen Helfen zu können, anstatt keinem; weil nicht "alle" gehen. Es wird auch Abends Leute geben, die keine Zeit haben. Zu mal das Entscheidende auch nicht die 2 Stunden Sport sind, sondern alle anderen Stunden mit dem Essen :D Vielleicht ist eine Gruppensitzung effektiver

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Idee toll. Abnehmen oder nicht abnehmen, Bewegung ist so wichtig. Du kennst meine Meinung - ich war nie so uebergewichtig, dass es mir koerperlich Probleme bereitet haette. Alle Probleme, die ich jemals hatte mit Ruecken und Knien kamen vom Nicht-Bewegen, auch als ich Groesse 38 war. Ok, Verletzungen vom Sport hatte ich nun auch, aber ich bin ja auch eine Kampfkatze :)

    Versuch es einfach! Nix zu verlieren.

    Bikey

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee klasse. Vorallem, weil pfundige Sportler sich nicht so gerne unter schlanke Menschen wagen. So ist die Motivation möglicherweise größer.

    AntwortenLöschen
  6. Na los, mach das! Das klingt super! Außerdem gibt es genug Leute, die um diese Zeit können. Hach und wieder ärgere ich mich, dass ich so weit weg wohne. Ich würde kommen!

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es auch richtig gut! Vielleicht wird ja auch mal ein späterer Termin frei und wenn ich mir die Innenstädte so ansehe, gibt es genug Leute, die nachmittags scheinbar nichts zu tun haben. ;) Die schicke ich dir dann direkt vorbei!

    AntwortenLöschen
  8. Boar, solche Kursträume kenne ich. Es ist immer wieder total spannend, Konzepte zu entwickeln und sich dann als Kursleiterin zu beweisen. Ich liebe es, Seminare und Kurse zu machen und kann mir gut vorstellen, dass Du das toll machst.
    Liebste Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!