Mittwoch, 26. März 2014

Umsatteln?



Heute im Kurs - ich war gerade in schönstem Rede- und Gestikulierschwall, während die Teilnehmer leise vor sich hinstöhnend ihren Kopf und Oberkörper aus der Bauchlage langsam hoben und senkten, natürlich dabei die Stirn zur Schonung des Nackens auf den ineinander gelegten Handrücken abgelegt und noch so'n paar Haltungsansagen dazu - unterbrach eine der Damen ihre Übung, strahlte mich an und sagte: "Du hast wirklich derart schauspielerisches Talent! Entertainment pur."

Ich?

"Stimmt. Eigentlich bin ich für die Bühne geboren worden!", entgegnete ich lachend. Was soll ich sonst auch sagen?

Während alle brav weiter stöhnten und ächzten, grübelte ich noch eine Weile darüber nach. War ich das vielleicht wirklich? Und wenn ja - überlegt mal, was dieses Übergewicht damals aus mir gemacht hatte. Oder was ich zugelassen habe, dass es aus mir werden konnte. Ein trauriger Mensch, der jedes Mal Schiss hatte, wenn er unter Fremde sollte. Sich Lügen ausdachte, um Einladungen, zu denen man lieber nicht gehen wollte, abzusagen. Hm.

Schauspieler.
Entertainer.
Raus in die Welt.

Ich!

Hm. Nö.
Ich bleib lieber hier, denke ich.
Hier isses schön.


Und breit lächelnd machte ich weiter:

NOCH ACHT
SIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEBEN
Uhuhuhund SECHS
FÜMPF
...
...


Es ächzte und stöhnte durch die leicht miefige Halle mit dem quietschigen Boden.

Ich liebe es.



Teilen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!