Mittwoch, 2. April 2014

NOCH NEUNKOMMADREI - Tag 3-6


Suuupppeeerrr..
Kann mal jemand mein Austauschgehirn suchen gehen?
Ich find es gerade nicht. Kommt davon, wenn man so lange nicht schreibt. Dann hat man eben Schwierigkeiten, sich zu merken, was man zu sich genommen hat.

Nun denn.
Fangen wir an.

TAG 3 - Samstag

Wie ich schon schrieb, waren wir auf einen runden Geburtstag eingeladen. Ich war tatsächlich brav, allerdings hatte ich am Folgetag Rückenschmerzen, weil wir so viel gesessen haben. Zwischen den Schulterblättern! Das muss mir mal einer nachmachen. Zum Glück hatte ich Montag und Dienstag Sportkurse, denn dort konnte ich es loswerden. Sehr praktisch.

Wir gingen essen und ich entschied mich für Tomate-Mozzarella zur Vorspeise. Immer wieder gerne, njam. Danach gab es Lamm mit viel Knoblauch und Salat. Eigentlich waren zu diesem Gericht irgendwelche Kartoffeldinger vorgesehen, aber die tauschte ich gegen eine Doppeldosis Salat. War soweit auch alles sehr lecker, allerdings fand ich die Sauce recht dickflüssig und süß. Vermutlich war da reichlich Balsamicocreme drin, was natürlich nicht so der Brüller ist. Das knallt vor Zucker, das Zeugs. Ich hab mich hinterher ein wenig geärgert, dass ich nicht nach Essig und Öl zum Selbermischen gefragt habe, aber währenddessen war mir das nicht eingefallen. Hm. Stattdessen habe ich die Salatblätter, an der die Sauce wie Blei hing, dezent beiseite geschoben. Schließlich hatte ich auch so noch reichlich Salat auf dem Teller...

Anschließend Kaffee und Kuchen. Moah, mag ich nicht. Gut, außer Kaffee. Außerdem war ich noch derartig satt vom Mittagessen, dass ich sowieso nicht verstanden habe, wie man denn nun schon wieder Kuchen... Aber sei es drum. Ich hab mich mittlerweile dran gewöhnt, dass ich nicht so oft Appetit oder Hunger habe, wie andere. Bzw. ich habe zu anderen Uhrzeiten Hunger als andere... mein Magen wird quasi gegen 21 Uhr wach.

Abends Käse- und Wurstplatte mit Brot. Ich hatte immer noch keinen Hunger. Trotzdem hab ich mir ein paar Oliven und eine Scheibe Wurst genommen. DAS muss ich seinlassen. Man isst ja manchmal dann doch einfach, weil man in Gesellschaft is(s)t. Die zwei Gläser Rotwein hätte ich mir natürlich sparen können, hab ich aber nicht.

21 Uhr waren wir zurück! Zeit, eine Mettwurst zu essen. Braucht man nicht verstehen, war trotzdem lecker.

Werte? Keine Ahnung. Ich hab mich auf meine Erfahrung verlassen.


TAG 4 - Sonntag

Das Wetter wurde zwar nicht ganz so toll, wie es zuvor angekündigt war, wir haben aber trotzdem gegrillt. Diverse Sorten Fleisch, Guacamole, Grillgemüse, Tsatsiki, Tomate-Mozzarella... von allem ein wenig. Am Abend waren zunächst noch bergeweise Reste über, dann nicht mehr. Der Mann und ich mögen Reste sehr gerne.

Werte? Auch keine Ahnung. Ich hab allerdings gefühlt zu viel Protein gehabt, weil zu viel Fleisch.


TAG 5 - Montag

Mittags war das allerallerletzte Grillkotlett mit Grillgemüse und Tsatsiki fällig. Allealle.

Was ich am Abend nach den Montagskursen gegessen habe, ist mir entfallen. Hö? Gut, fällt mir vielleicht noch ein, war aber mit Sicherheit nichts Spektakuläres.


TAG 6 - Dienstag

Meine neue Ladung Alfalfa-Sprossen war fertig. Mittagessen bestand daher aus drei Käse-Schinken-Mayo-Alfalfa-Röllchen.

Abends nach dem Sportkurs Rührei "Nimmwasdaist". Mit Speck, Tomate, bissi Zwiebel, Käse, drei Eiern, aber ohne Sahne. Ich hatte keine Lust so lange zu warten, daher keine Frittata und weil keine Frittata auch keine Sahne. Hinterher noch unzufrieden, daher Käse-Schinken-Mayo-Alfalfa-Röllchen hinterher. DAS muss ich mir abgewöhnen. DAS war überflüssig. Glasklar!


BILANZ WOCHE 1

Ische sagt "Gratuliere, meine Liebe, minus 700 g". Gewicht: 81,6 kg.

Gut, ich bin andere Abnahmen gewöhnt, aber ich will mal nicht undankbar sein, angesichts der Zykluswoche und der Tatsache, dass doch Wein drinne war und ich am Wochenende doch reichlich Input hatte.

Heiter weiter. Ich nehme mir vor, mich etwas mehr zu konzentrieren. Vor allem an Wochenenden.

Wie sah es bei euch aus?
Durchgezogen?




Teilen

Kommentare:

  1. Hallo Sudda,
    ich bin auch wieder im LCHF-Land und auch ich hab hier und da so meine Ausrutscher. Anfänglich schwuppte es ziemlich gut. Klar Wasser und dann war da ja noch meine 10 Tage mit Antibiotika. Somit entfielen die Mipro's. Leider die Hälfte nun wieder drauf. Ob es der Sahnekaffee, Quark und Joghurt in der ersten Wochen waren und in der zweiten ein Süßkram-Ausrutscher und Rotweinschorle *augenroll*? Schwamm drüber und weiter machen. Wir packen das, auch wenn ich mit meinem jetzigen Kampfgewicht von 96,2 kg wohl noch einige Zeit länger dran bin.

    Auch ich hab so mein Problem mit Hunger und Gelüste. Hier mal ein gekochtes Ei und dort ein Stück Käse zwischendurch geht immer, aber sollte nicht. Genauso wie jetzt die Zeit am Balkon angeht und am WE gern mal eine Rotweinschorle mit dabei ist. Wird schwierig werden auf die zu verzichten.

    Gratuliere auch zu Deinem Buch. Leider hab ich den Blog-Eintrag zu spät gesehen, aber ich werde sicherlich mir auch so eins schnappen. Wünsche Dir dazu viel Erfolg und natürlich auch zum weiteren Abnehmen.

    Knuddel und Bussi
    Sandymaus

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin standhaft geblieben, obwohl wir gestern ein Geschäftsessen in dem tollsten Lokal in gaaaaaaaaaaaaanz München hatten und alles so gut ausgesehen hat. Aktuell trinke ich auch keinen Alkohol etc...das war gestern dann natürlich großes Thema, aber vor Ostern hat man ja eine super Erklärung.
    Bei der Creme Brulee hab ich mich schon ein wenig bemitleidet....die sah aber auch gut aus ;) Die Waage ist mir nicht freundlich gesinnt, aber irgendwie habe ich das Gefühl die Hose sitzt angenehmer und das ist ja auf alle Fälle viel wert!
    Schönen sonnigen Tag noch
    Melissa

    AntwortenLöschen
  3. Ja klar, eisern, aber davon lässt sich MEINE Waage nicht beeindrucken.
    Was soll´s *schulterzuck*

    Ich mache weiter.

    Allerdings denke ich: Irgendetwas tut sich in meinem Körper.
    Ich habe nämlich seit kurzem keine Hitzewallungen mehr.
    Bin ich durch?
    Sind die Wechseljahre Geschichte?
    Ich weiß es nicht.

    Liebe Grüße
    Minze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei mir haben die Hitzewallungen deutlich nachgelassen ;-) ob das mit LchF zu tun hat?

      Löschen
  4. Nach schwerer, langer Krankheit und auf Grund von Medis und "Schonkost" :-( (Weißbrot und Haferschleim...) Bin ich seit einer Woche wieder fröhlich lustig im LCHF land angekommen und 1 Kilo runter!!!

    Lieben Gruß
    Scarafaggio

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir läuft es seit einer Woche wieder hervorragend!

    AntwortenLöschen
  6. Hi, Sudda
    The house building is almost finished and I have a bit more time to think about German and weight loss :) Am I reading things right? Some of you are working on losing 10 Kg? Can I join in? We older Canadians still weigh ourselves in pounds - 10 Kg would be 22 lbs. That's kind of where I'm heading, even though the weight only seems to come off 1/4 pound or so a week - even on the strictest Skaldeman way of eating. But I'm game to see what my body will do. As of today: 182.5 lbs.
    So glad to see that your book is finished. I'd love to buy a copy - any way to send it to Canada? - any idea how I'd go about getting money to you?
    Grüße aus Saskatchewan,
    Donna

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, sudda - wo bist du? Ich weiß zwar, dass du am Abnehmen bist, doch ich hoffe du hast dich jetzt nicht ganz in Luft aufgelöst. Ich hoffe alles im Lot. Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!