Montag, 7. Juli 2014

Original & Kindl*


Neben der Printversion habe ich mir auch die Kindl*-Version von "Entpuppt" gegönnt. Schließlich ist es doch interessant, wie das Buch auf diesem Medium wirkt.

Hm.
Doppel-Hm.

Ich zeige euch ein Beispiel:





Das ist übrigens Abweichung #3 (!), die ich bis Seite 20 gefunden habe.

Zur Erläuterung:

Sowohl die Print- als auch die Ebook-Version (also auch die anderen Ebook-Formate) wurden aus ein und derselben PDF, die ich persönlich hochgeladen habe, erstellt.

Kann mir vielleicht jemand erklären, wie es zu solchen Abweichungen kommen kann?
Wobei die "Schuld" wohl eher nicht bei Am*zon liegt, das glaube ich definitiv nicht.
Betrifft das nur meinen Kindl*?
Betrifft es auch die anderen Ebook-Formate?

Ich werde jedenfalls nachfragen, das steht fest.
Finde ich reichlich ärgerlich.




Teilen

Kommentare:

  1. Mir ist beim lesen auf dem Kindle auch was aufgefallen, in irgendeiner (Zwischen)Überschrift steht was von 55 g Kohlenhydraten auf 100 g Lebensmittel, aber gemeint im Text sind ja die berühmt-berüchtigten 5 g.

    Hab den Kindle gerad nicht hier, sonst könnte ich dir die genaue Stelle sagen. Hol ich aber gerne nach.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :(

      Im Original (Print) steht da - jedenfalls nehme ich an, dass du diese Überschrift meinst:

      Gemüse, Pilze und Obst bis 5 g Kohlenhydrate pro 100 g.

      Und das ist nun wirklich ein Fehler, über den ich so nicht hinweg sehen kann. Ist ja ein dezenter Unterschied...

      Ich sehe gerade, dass in der Ebook-Version in der gleichen Überschrift auch ZWEI Kommas nach "Gemüse" stehen...

      Löschen
    2. Da scheint das System immer wieder geharkt zu haben. Wie es scheint: Verdopplungen.
      Ansich unschön. Aber wenn es um Daten und Einheiten geht, dann geht das GAR NICHT!
      Das müssen die korrigieren!! Umgehend.

      Nicht auszudenken, dass eine nicht so fit ist mit dem KH begreifen und dann sich wundert. Einfach weil es falsch bei ihr steht.
      Ich habe mal einen Kuchen gebacken und Maßeinheiten sind mir nicht so geläufig als nicht Bäckerin. Zum Glück fiel mir aber in "echt" dann auf, dass ich bei der Menge Milch wie angegeben niemlas einen festen Teig bekomme.

      Hm... ja. .Sehr ärgerlich.

      Grüße
      Oona

      P.S: Dienstag, Dienstag... *lach*

      Löschen
    3. Ja, genau. Zum Glück steht in dem Kapitel darunter mehrfach die Angabe "5 g" erwähnt. Und doch... sauärgerlich. :(

      Löschen
    4. ich nochmal, schau bitte mal auf meinen Blog, da ist ein Foto von dem Fehler in der Überschrift

      http://anileasewigerkampfmitdenpfunden.blogspot.de/2014/07/fur-sudda_7.html

      Löschen
  2. Hmm, das würde mich auch sehr ärgern. :( Kann man das noch nachträglich korrigieren irgendwie? :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde den Verlag jedenfalls anschreiben. Das steht fest. Und die nächsten Tage wohl damit verbringen, die beiden Versionen zu vergleichen, damit ich die Abweichungen vorlegen kann, mit Beweisfotos dokumentiert.

      Löschen
  3. Ich habe gerade mal Google befragt. Anscheinend ist es so, dass man als Kindl*-Besitzer eine Überarbeitung/Aktualisierung kostenlos laden kann. Aber auch da werde ich nachfragen.

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Sudda,
    aua das ist übel und vermutlich an irgend einer Stelle Pfusch... Du kannst das selber ganz easy ausprobieren. Natürlich vorausgesetzt du hast ein Kindle. Da gibt es so ein nettes kleines Programm (Ich glaub das ist auch ganz legal und freeware) damit kannst du dein PDF in ein Kindledokument umwandeln. Einfach um mal zu gucken ob dein PDF vielleicht irgendwelche "krummen" Einstellungen hat. Wenn nicht kann ich mich auch anbieten das für dich zu testen heute Abend, Kindle und die entsprechende Software liegen zuhause :) ich würde auch versprechen es danach wieder zu löschen, da ich ja dein Buch in Printform schon habe.
    Viele Grüße,
    -Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf komme ich gerne zurück.

      Was mir aber absolut nicht in den Kopf will:
      Warum ist dann die Durckversion, die aus der GLEICHEN PFD generiert wurde, nicht falsch?

      Hm.

      Löschen
    2. Ich bin da leider auch kein Experte was Buchdruck betrifft aber ich könnte mir vorstellen, das die Kindle Version erst noch aus deinem PDF konvertiert werden muss und bei der Print Version dein PDF als Rohmaterial direkt verwendet werden kann. Und beim Konvertieren geht irgendwas schief... Das ist aber nur die Vermutung von nem Laien ;)

      Löschen
  5. Auf dem ipad (Applestore iBook) das selbe .... Auch doppelte Kommas und Fragezeichen bei genannter Stelle. Ist mir beim lesen aber garnicht aufgefallen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mist. Mist. Mist.

      Danke für dein Feedback, Pascal.

      Löschen
  6. Hallo Sudda,
    ich habe mir auch die Kindl Version Deines Buches gekauft und dasselbe festgestellt - viele doppelte Kommata, verschobene Überschriften - mit abändern der Schriftgröße und damit anderen Seitenumbrüchen waren einige der Fehler behoben - allerdings habe ich das erst zu Ende des Buches hin mal versucht und nicht mehr zurückgeschaut, ob es auch in der ersten Hälfte geholfen hat. Vielleicht magst Du damit mal ein bißchen spielen und rumprobieren?
    Und übrigens: geniales Buch, vielen Dank dafür und mach weiter so, lese Dich immer sehr gerne, seit mehr als einem Jahr.
    viele Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Marie. Das probiere ich mal aus. Und doch sollte es so ja nicht sein.

      Und danke für das Lob.

      Tut gerade sehr gut.

      Löschen
  7. Dasselbe bei meinem tolino. :-(
    Und ich dachte schon, dass es an meinem Reader liegt...

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das kann ich dir erklären…hab ich auch auf die ganz harte Tour gelernt. Eine PDF oder Word-Datei bei amazon hochladen funktioniert zwar, aber es wird mit Fehlern in eine Kindle-Datei umgewandelt. Insbesondere wenn man mit einem Mac arbeitet (Inhaltsverzeichnis geht gar nicht oder nur, wenn man der Oberspezialist ist). Man muss sich in die Untiefen diverser Programme (Calibri usw.) zum Erstellen von ebooks einarbeiten oder das ganze an einen Profi übergeben, der dafür verständlicherweise Geld möchte. Ich finde allerdings, das ist eine Ausgabe, die sich lohnt, da das Buch dann perfekt ist. Ich könnte dir eine sehr nette und sehr professionelle "Umwandlerin" empfehlen, wenn du Interesse hast. Lg, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm... die Umwandlung wurde aber vom Verlag gemacht. Ich dachte eigentlich, die könnten das professionell. Ich frage aber definitiv nach!

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!