Sonntag, 13. Juli 2014

Unwiedergutmachbar?!?!


Eeeeehhh...

Was krieg ich eigentlich dafür, wenn ich gleich so ein legendäres, angehend historisches Fußballspiel NICHT gucke, damit Deutschland gewinnt? Nur für Uneingeweihte... Wenn ich gucke, steht die Wahrscheinlichkeit für Deutschland EXTREM hoch, dass sie verlieren werden! Kein Scherz.

Die Familie hat mittlerweile allerdings schon so viel Mitleid, dass sie mir - zumindest bis zum ersten Tor für Argentinien vermutlich - erlauben würde, im Wohnzimmer das Spiel zu schauen.

Wie wäre es mit einem Angebot für ewigen Ruhm und Anerkennung?
Die Zeit läuft... ihr habt nicht mehr lange, mich zu überzeugen.

;o)




Teilen

Süßigkeiten-Dingens-Platz


Neulich kamen meine Tochter und ich auf "Süßigkeitenverwahrstellen" zu sprechen. In den anderen Familien rund um uns herum gibt es meistens irgendeine davon. Es gibt sie in Form von:

* Süßecken im Regal
* Süßigkeitenschubladen in der Küche
* Bonbonieren auf der Anrichte
* Süße Schüsseln auf dem Couchtisch
* etc.

Das gibt es in unserem Haus nicht. Gab es noch nie. Das gab es nämlich auch nicht in meiner Kindheit und manche Dinge übernimmt man eben.

Wobei es bei uns wohl darüber hinaus kaum möglich wäre, ein solches Aufbewahrungseck einzurichten, denn meine Familie ist darauf spezialisiert, alles umgehend zu vernichten, was an Süßem über die Schwelle gerät. Eine entsprechende Schüssel oder eine Schublade wäre demnach sowieso immer leer oder ich müsste ständig nachfüllen, damit es repräsentativ aussähe.

Jaja, ihr könnt jetzt natürlich sagen, dass das daran liegt, dass meine Familie den natürlichen Umgang mit Süßaufbewahrungsstellen nicht gewöhnt ist und deshalb einkassiert, was zu haben ist. Das kann aber nicht sein, denn es ist definitiv nicht so, dass Süßes in meinen vier Wänden verboten ist. Ich will nur nicht so einen "Süß-SCHREIN" haben.

Jedenfalls haben Tochter und ich überlegt und überlegt und uns fiel kein Haushalt in unserem Umfeld ein (halt außer uns), die kein Süßigkeiten-Dingens-Platz haben. Und wir fragen uns, ob das Zufall oder regionaler Brauch ist oder ob das bei euch auch so ist.

Und?
Gibt es bei euch ein Süßigkeiten-Dingens-Platz?
Warum?
Und wenn ja, könnt ihr damit umgehen?





Teilen