Samstag, 23. August 2014

Ausnahmezustand


In unserem Garten steht ein Zwetschenbaum, der dieses Jahr seinen persönlichen Rekord in "Ich hab Früchte" aufgestellt hat. Obwohl ich bereits viele an die Verwandt- und Nachbarschaft, ja sogar an den Dachdecker, der neulich unsere Regenrinnen gesäubert hat, verschenkt habe, nimmt es einfach kein Ende.

Also habe ich etwas getan, was nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung ist:
BACKEN!

Backen fand ich schon immer blöd. Das klebt, man braucht so viele Behältnisse, muss den meisten Krempel anschließend von Hand säubern. Ach ja. Dennoch habe ich es früher zu bestimmten Anlässen, wie Geburtstagen etc. immer gemacht, da es in meiner Familie doch reichlich Kuchenliebhaber gibt. Damals war es Usus, dass man sich zu Feierlichkeiten zur klassischen Kaffeezeit traf, um Kuchen zu essen. Abends gab es dann "warm".

Seit LCHF war ich so dreist und habe knallhart Fertigkuchen auf den Tisch gestellt. Da kenne ich nix. Echt. Interessanterweise war es binnen weniger Monate mit Fertigkuchen plötzlich Usus, dass wir uns bei Suddas erst abends zum "warm" getroffen haben. Warum nur? :o)

Heute bin also über meinen Schatten gesprungen und habe gebacken. Nicht nur das, ich habe sogar den Klassiker unter den Pflaumenkuchen gebacken, nämlich volle Lotte mit WEIZENmehl und Hefe. Jaha. Weil die Familie das so gerne isst. Auf Vorrat auch noch, dann kann ich etwas davon einfrieren.

Der Familie hat es prächtig geschmeckt, auch wenn die Pflaumen reichlich im Teig versunken sind - ich bin eben kein Profi, aber der Kuchen kam von Herzen. Für mich gab es stattdessen Himbeeren mit ungesüßter Schlagsahne. Fand ich viel besser.

Nach getaner Arbeit sitze ich nun hier und freue mich über meine frisch erworbenen Karma-Punkte. Kriegt man doch bestimmt dafür, oder?

Und jetzt sammele ich direkt weitere Karma-Punkte, denn auch ihr sollt nicht leer ausgehen. Hier ein Foto von einem meiner Kuchen, in dieser Fotoform übrigens völlig KH-frei! Lasst euch daher gerne nieder und nehmt euch ein Stück. Da bin ich doch völlig großzügig, ich guter Mensch, ich.

Tässchen Kaffee dazu?






Teilen