Mittwoch, 3. September 2014

Gestern so


Neeeeiiiiiin, keine Angst, die Mutti ist nicht mit dem jungen Kerl durchgebrannt.
:)

Der Tag war heute derart vollgepackt mit Terminen, dass ich es erst jetzt geschafft habe, das Filmchen hochzuladen (das dauert aber immer extrem lange...).

Wir haben wohl draußen noch sehr lange vergebens auf Torenia (klickediklick!) gewartet, die ihr Kommen angekündigt hatte. Schließlich hatten wir die Kommentare auf den Post im Vorfeld gelesen (klickediklick! - Ganz unten drunter!). Die Enttäuschung war natürlich enorm. Ob sie wohl aus Versehen irgendwo falsch abgebogen ist?  ;)

Ich hatte ihn bereits in der letzten Woche bei den Mädelzund1Jungz angekündigt. Fehlerchen meinerseits waren wohl so kleine Kommentare im Vorfeld wie "Wartet ab. DER kann was. DAS gibt was. DA könnt ihr was erleben - oha!" Da hat es wohl wenig genützt, dass ich ein lächelndes "Der ist aber totaaaaal lieb. Echt jetzt." hinterher geworfen habe, auch wenn es definitiv so ist (das sei mit Nachdruck gesagt!).

Hm. Memo an  mich: Nicht gut! Nicht tun!

Jedenfalls ist mir diese Erleuchtung irgendwann dann doch gekommen, daher habe ich das Foto von gestern erst relativ spät eingestellt (ich konnte es mir aber gleichzeitig nicht verkneifen...). Ich kann mir vorstellen, dass es für manche abschreckend klingt, wenn man von einem extrem durchtrainierten und unbekannten Mann trainiert werden soll bis man keuchend und puterrot auf der Matte liegt, schweißüberströmt, oder so. Ich hätte wahrscheinlich früher gekniffen. Falsch, ich HÄTTE damals gekniffen.

Aber das ist nicht richtig, denn er ist ein lieber Mensch, wirklich einfühlsam. Und dass er unverschämt gut aussieht, ist eine Mischung zwischen "ist so geboren, gute Veranlagung, Glück gehabt" und "dafür hat er hart trainiert, das war mit Sicherheit viel Arbeit - Veranlagung ist nicht alles."

Wir haben uns etwas früher an der Halle getroffen, damit ich ihm noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben konnte. Er war wirklich an den Mädelzund1Jungz interessiert und wollte ihnen eine gute Stunde bieten.

Kleines Interna (aber könnt ihr euch bestimmt eigentlich denken): Auch Trainer sind nervös, wenn sie das allererste Mal vor einer nagelneuen Gruppe stehen. 

Und sie kamen. Allerdings weniger als sonst, aber ich wusste von Elternabenden und von grippalen Infekten. Dennoch... wie gesagt... siehe "Memo an mich" oben. ♥

Anfänglich konnte man einigen die Skepsis in den Augen ablesen. Klar, anderer Mensch "da vorne", andere Gruppenaufstellung, anderer Anfang. Es lag eine gewisse Spannung in der Luft. Eine Teilnehmerin äußerte ihre Unsicherheit und ich habe versucht, sie zu beruhigen. Im Sport gilt immer und überall "Alles kann, nichts muss" - das war einer der ersten Sätze, die ich im Zusammenhang mit meinem Trainerdasein gelernt habe. Ich für meinen Teil wünschte mir, dass die Stunde eine Bereicherung sein sollte, ein Extra-Gimmick wie im Yps-Heft früher oder ein Bonbönchen. Er wiederum wollte sein Ding richtig gut machen - Sport ist seine Passion.

Es ging los. Ich überlege gerade... Waren es 10 oder 15 min? Dann hatte ich den Eindruck, dass die Anspannung nachließ, die Gesichter der Mädelzund1Jungz weicher und die Bewegungen lockerer wurden.

Während der Aufwärmung robbte ich - und ich dachte ich sei unauffällig, so viel dazu - über den Boden auf den Gasttrainer zu. Denkste, mittendrin schmiss er sich aus dem Stand mit einem "Moment, so viel Zeit muss sein!" auf den Boden, um für die Kamera zu posen, und hatte damit den Lacher auf seiner Seite. Ja, ich denke sogar, dass DAS der Moment war, in dem sich die Grundsituation lockerte.




Und HERRJE, hat er die Gruppe gescheucht. :)
Wirklich enorm traurig, dass ich die Rolle des "Kamerakindes" intus hatte.
Voll traurig. *puh*



video


Das sieht aus eurer Sicht locker-flockig aus? Probiert es mal selbst aus! :)

Ich habe viele schöne Fotos und Filmchen gemacht, aber ihr habt sicherlich Verständnis dafür, dass der Rest nur für die Mädelzund1Jungz und unsere "geschlossene" Facebook-Gruppe ist.

Eigentlich war geplant, dass er 60 min. bekommen sollte und ich den entspannenden Abschluss übernehme. Aber er war so "drin", mit blitzenden Augen, dass ich ihn nicht abwürgen konnte und wollte. Daher hat er die kompletten 90 min. in der Hand gehabt. Toll, wirklich richtig toll.

Die Mädelzund1Jungz gingen stark errötet, leicht beinschleifend, aber mit höchst zufriedenden Gesichtern aus der Halle. Jemand fragte: "Kann der nicht noch mal kommen, wenn wir wieder richtig 'drin' sind? Wir hatten doch gerade 7 Wochen Pause." 

Ja, er wird noch einmal kommen.
Geplant ist er quasi als Vorweihnachtsspecial.

Und wie gesagt - wenn auch ihr wollt (und  falls noch Platz in der Halle ist) gerne! Meldet euch per Mail oder sonstwie bei mir.





Teilen