Sonntag, 2. November 2014

Auswendig lernen


Ich muss unglaublich viel auswendig lernen. Worte, Begriffe, Fakten, alles mögliche. Leider bin ich darin fürchterlich schlecht. Brauche ja bereits eine Ewigkeit, um mir die Namen meiner Kursteilnehmer zu merken, stattdessen kann ich eine Menge anderes zu den einzelnen sagen.

Das setzt mir sehr zu. Immer, wenn ich viel gelernt habe und denke: "Jepp, super. DAS hast du drauf!", wache ich am folgenden Tag auf und kann nur noch einen Bruchteil dessen, was ich mir mühevoll eingebläut habe.

Das war übrigens schon in der Schulzeit mein Problem. Außer bei Sachen, die mir so logisch oder interessant erschienen, dass sie einfach von Zauberhand in mein Gehirn überflossen. Liedtexte (sobald eine Melodie vorhanden ist) sind dafür ein Beispiel. Oder Englisch generell. Oder wenn es um Psychologie oder Pädagogik ging. Auch alles rund um die Theorie von LCHF bleibt irgendwie in meinem Gehirn. Es muss mich halt richtig interessieren.

Alles andere?
Fehlanzeige.

Argh.

Hat jemand einen entscheidenden Tipp?
DEN Supertrick?

Hilfe, mein Gehirn macht bald die Grätsche und schaltet dauerhaft auf "ERROR".
Dabei muss da noch SO viel rein.
Mistmistmist.




Teilen