Sonntag, 28. Dezember 2014

Es gibt was auf die Ohren: LCHF-Podcast mit Sudda und Kathrin


Vor ihrem Besuch Anfang Dezember fragte Kathrin Koehler (bekannt u.a. durch ihren LCHFblog - klickediklick!) mich:

"Was hältst du eigentlich davon, wenn wir die Gelegenheit nutzen und an dem Abend ganz locker ein Podcast zu LCHF-Themen machen?"

Moah. Zunächst gingen meine Nackenhaare wie von Zauberhand diskret in Habachtstellung. Meine Stimme auf "Tonband"... 

Habt ihr das früher auch gemacht? Interviews oder Gesang oder Ähnliches von euch auf Kassette aufgenommen? War es euch anschließend ebenso unangenehm, euch selbst zu hören? Da keimte seriell eine Art "bekanntschämen" auf - "fremdschämen" ging in diesem Fall nu nicht.

Und jetzt sollte gleich ein öffentliches Podcast für unsere Blogs aufgezeichnet werden? Eine Art "neumodernes Hörspiel für das Internet"?

Einatmen, ausatmen.

Würde ich in der Lage sein, loszulassen, damit es nicht, wie damals, künstlich und sonor klingen würde? Wie das halt so sein kann, wenn man ohne Ansprechpartner in ein Mikrofon redet, weil es ja der Sinn von Sprachaufzeichnungen  ist, dass andere es sich hinterher anhören können.

Gut, das sollte in diesem Fall ja anders sein, Ansprechpartnerin wäre vorhanden. Kathrin würde mir schließlich gegenüber sitzen. Vielleicht würde es auf diese Weise gelingen, das Mikrofon gedanklich auszublenden? Außerdem könnte sie reagieren bzw. eingreifen, falls ich ein Blackout hätte, nur Mist erzählen oder mir plötzlich der Redefluss wegbleiben würde (wobei... ehrlich gesagt ist es fast unmöglich, mich sprachlos zu kriegen).

Einatmen, ausatmen.

Gleichzeitig verspürte ich doch große Lust, es auszuprobieren. Wäre ja zunächst nur aufgezeichnet, nicht live. Und wenn das Ergebnis total doof wäre, könnte ich eingreifen, bevor es "on air" geht. 

Zeit für Schattensprünge?
Nun gut. 

Die Themen hatten wir zackzack beisammen:

  • Wie ist es LCHFtechnisch mit den Feierlichkeiten? 
  • Passende Anekdötchen zu Weihnachten u.ä.
  • Was war 2014?
  • Und was kommt 2015? 

Nu ja, damit konnte ich etwas anfangen.

Machen? Machen!

Neulich in meiner Küche...

Es hat tierisch Spaß gemacht, fühlte sich an wie ein ganz normales Gespräch. Ich habe mich zu keiner Zeit unwohl gefühlt. Und wer ganz genau hinhört, wird merken, dass im Prinzip alle meine Familienmitglieder früher oder später mehr oder weniger "dabei" waren. Bisschen Chaos ist halt immer in meiner Nähe, aber sonst wäre es nicht ich. :D

Heute hat Kathrin mir den Zusammenschnitt geschickt. Unglaublich, was diese Frau technisch drauf hat. Ich ziehe meinen Hut. Ohne sie wäre das hier nix geworden, das steht fest. Somit präsentiere ich mit Stolz den ersten LCHF-Podcast. Wer schon immer mal Kathrin oder mich "in echt" hören wollte: Bitte sehr! (Wobei ich erkältet war... hundertprozentig ICH ist das noch nicht.)

Ich hoffe, ihr habt Spaß daran. Es wäre toll zu erfahren, wie ihr den Podcast findet. Nochmal? Wenigstens ab und an? Oder lieber nicht? Und wenn ja - welche Themen würden euch interessieren? Falls nein - warum? Moah, ich bin gerade janz uffjereecht. 

Unbedingt erwähnen möchte ich noch den Erschaffer der Musik. Das Stück heißt "There's a better way!" von Loveshadow. Ganz am Ende des Podcasts ist es in voller Länge zu hören. Mich hat es jedenfalls geohrwurmt. Sehr eingängig. ♥ 








Teilen