Samstag, 10. Januar 2015

Auto geschockt...


... VOLL getankt.

Autowert quasi fast verdoppelt!
Yeah.

;D

Ist das nicht der Wahnsinn, wie günstig die Kraftstoffpreise derzeit sind? Gab es das schon einmal, dass die so rückläufig waren? Ich finde das irgendwie gruselig. Man weiß gar nicht, ob man sich darüber freuen soll oder nicht...


°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°


DANKEDANKEDANKE für die Kursnamenvorschläge. 
Auf euch ist natürlich immer Verlass. 
Klasse!

♥♥♥



Ich werde die Namen, die am besten passen, per Mail an meinen Verein schicken. Bin gespannt, was die sagen und für welchen sie sich entscheiden. Manche Namen waren nämlich so gut, die behalte ich für mich selbst! Die gebe ich nicht an andere Vereine. Wer weiß, wofür ich die noch alles so brauchen kann. ;)

Werde demnsächst noch in den Kommentaren zum Post selbst kommentieren.







Teilen

1 Kommentar:

  1. Da kann eine sehen, wie die Ölbuddler uns veräppeln. Wohl etwas zuviel Öl gefördert. Fässer voll. Wohin? VerbraucherInnen verbraucht mehr. Jetzt!!!
    Wenn dann wieder neu gesucht werden muss, oder der Scheich muckt oder R*ssland Chef ufin der Pelz juckt... ja dann: 2,50 für´n Liter. Oder so.
    Ich fand das vor Jahren gut. Da hat eine Ö*l-Plattform/ Ö*lfirma einer Firma irgendwie Mist gebaut oder so. Ist schon lange her. Jedenfalls haben massiv viele Menschen aus Protest diese Tankstellen nicht mehr angefahren. Die hatten sehr große Verluste. HA !!!!
    Wie war das noch? Wir sind das Volk.
    Deswegen kaufe ich u.a. bei kleinen Buchläden. Und zwar persönlich. WEIL, wenn es keine kleinen Buchläden mehr gibt und jeder/jede faul bei A*mazone bestellt (die ja auch nicht so ganz richtig ausliefern wollen oder können), dann heben die Buch-Ketten eben die Preise. Denk ich mir so. Wenn eine nicht mehr ausweichen kann, dann haben sie eben den längeren Arm.
    Lustig auch die Geschichte einer Freundin. In deren gemütlichen Wohnstraße mitten in einem netten Viertel, haben ihre Packetstation irgendwann bem Buchhändler. Ein so feiner, kleiner Laden. Da latschen dann die Bewohner der Straße hin (wenn Nachbarn blöderweise grad nicht da waren, um die zig Packete von den Berufstätigen annehmen zu können) , um zu bemerken, dass sie ihre Bücher eben auch in dem Buchladen bestellen und kaufen könnten. Wenn sie da eh in 5 - 10 Minuten hingelaufen sind. Um ihre Büchersendungen abzuholen.
    Seuftzt die Oona


    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!