Montag, 9. Februar 2015

Blindschleiche!


Seit ein paar Wochen nagt das Alter an mir!

*kreisch*

Ich merke, dass ich weitsichtig werde. Nein, die Arme werden noch nicht "länger", aber ich merke dennoch einen Unterschied... Der kommt jetzt:

Bislang war ich minimal kurzsichtig, weswegen ich zum Autofahren eine Brille tragen muss. Wenn ich das jetzt tue, kann ich während der Fahrt nicht mehr alle Symbole auf den Knöpfen und Schaltern und Anzeigeflächen erkennen. Und muss daher zwischendrin die Brille (gegen Kurzsichtigkeit) schnell mal anlupfen, um sie deuten zu können.

Das ist mir dieses Wochenende besonders aufgefallen, als ich das Auto meines Sohnes gefahren bin, dass ich  eben nicht wie meine Westentasche kenne.

Wie unfair!

Hat man mir nicht seinerzeit, als ich total traurig war, dass ich überhaupt eine Brille tragen sollte (und sei es nur zum Autofahren) versprochen, dass sich die Kurzsichtigkeit gegen die Weitsichtigkeit aufheben würde?

Hä?
Was ist nu damit?

Nix ist.

Oder bin ich jetzt irgendwann nicht mehr kurzsichtig, brauche aber Glasbetonsteine, um noch etwas lesen zu können? Wird Weitsichtigkeit dadurch begünstigt, wenn man sehr, sehr viel lesen muss und vor Bildschirmen rumhängt?

Braucht Mutti am Ende gar konstant ZWEI Brillen auf dem Kopf? Einmal für Kurz- und einmal für Weitsichtigkeit? Zum schnellen Einsatzwechsel?

Werde ich fortan nicht mehr fiese Witze über meinen Mann machen können, weil der überall Lesebrillen liegen hat?

Was?
Ihr sagt, ich könnte doch eine Gleitsichtbrille nehmen?
Never ever in my life!

Dann fühle ich  mich... ähm... älter. Ich bin erst 44 bzw. gefühlte 30 und das soll auch so bleiben.

Plus dass ich mehr Menschen kenne, die mit der Gleitsichtbrille echte Probleme haben/hatten als Menschen, die damit rundum zufrieden sind. Oder kann mir hier jemand etwas Gutes davon berichten?

Ist das ätzend?
Ja, das ist ätzend.

Ich geh mal weiter wehklagen.
Bis denne.



Teilen

Kommentare:

  1. Ich war Kind weitsichtig, als Erwachsene mal kurzsichtig und jetzt gerade mal nix, also entweder spinnen die Augenärzte oder meine Augen, aber nichts ist endgültig...so gesehen...;-). Leg, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hö. Also kann es sich doch ausgleichen? Das verstehe ich nicht. Ich will das auch, Anne!

      Im Moment finde ich das nämlich total doof.

      Liebe Grüße!

      Annika

      P.S: Ihr habt es bestimmt schön warm, oder? Ich hab die letzten Tage immer wieder mal an dich gedacht und muss zugeben, dass ich schon gründlich neidisch bin. Ich will warm!

      Löschen
  2. Den Zahn muss ich dir leider ziehen. "Altersweitsichtigkeit" gleicht eine Kurzsichtigkeit nicht aus. Sorry, Schätzecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tse. Wie gemein!

      Kannst du einer alten Frau nicht mal ein paar einfache Illusionen lassen? Die Jugend von heute ist auch nicht mehr das, was sie mal war.

      ;o)

      Umarmung!

      Löschen
  3. ... und wenn ich Dir jetzt sage, dass damit bereits die Wechseljahre schwer an der Tür klopfen kippst Du dann um???

    Ich habe sowohl als auch. Ich habe eine sehr gute reine Lesebrille. Die hab ich mir auch was kosten lassen - allerdings erst, als klar war, dass sich bei mir die Alterssichtigkeit nicht mehr verschlechterte. Ausserdem habe ich eine Gleitsichtbrille. Allerdings habe ich die erste Gleitsichtbrille falsch gewählt, sie hat schmale (max. 3 cm hoch), rechteckige Gläser für "Gleitsichtbrillenanfänger" ist das nur suboptimal. Ich bin damit nicht wirklich gut klargekommen. Ein Jahr später habe ich mir eine neue Brille gekauft mit wesentlich grösseren Gläsern nach unten ... ich bin glücklich damit und komme super damit klar. Allerdings lange lesen oder handarbeiten ist mit der richtigen Lesebrille komfortabler.

    Mein Tipp, bevor Du viel Geld rausschmeißt wie ich, erstmal 'ne billige Lesebrille aus dem Supermarkt kaufen und schauen wo die Reise hingeht. Kauf Dir nicht SOFORT eine Gleitsichtbrille, es ändert sich noch UND, wunder Dich nicht, wenn es Tage gibt an denen Du besser sehen kannst und Tage an denen es gar nicht geht bzw. Du das Gefühl, als hättest Du so einen "Schlier" auf den Augen. Schuld daran ist das zunehmende Alter und das damit einhergehende trockner werden der Schleimhäute, bei Frauen kann das übrigens ganz extrem werden. Sagt einem nur niemand :(.

    LG Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WECHSELJAHRE????

      Wer sind Sie und was wollen Sie auf meinem Blog?

      :o)

      Nicht im ernst, oder? Sag jetzt NEIN.

      Das heißt, dass Alterssichtigkeit irgendwann einbremst? Wie lange dauert das? Wird das noch viel doller?

      Das mit der "großen" Gleitsichtbrille klingt clever! Das werde ich - falls ich jemals und überhaupt und sowieso - beherzigen.

      Billige Lesebrille habe ich schon gekauft. Aber auch daran muss ich mich gewöhnen. Ist das alles doof. Menno.

      Schlier auf den Augen? Oha, das habe ich noch nicht gehabt.

      Na, das sind ja supi Perspektiven hier. Danke dafür!

      Grüßches

      Löschen
  4. Ich bin auch so eine Zweibrillenaufdemkoppfrau..... nix gleicht sich aus!!! Und nachdem ich ausgiebig Kolleginnen und Verwandte befragt habe, werde ich mir keine Gleitsichtbrille zulegen, die Mehrheit kommt damit gar nicht klar!
    Krummsichtige Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir kriegen das schon gewuppt, nicht wahr?
      Das ist ja nu auch gute Fingergymnastik.
      :)

      Löschen
  5. Je später man mit einer Gleitsichtbrille anfängt, desto gewöhnungsbedürftiger ist sie. -Ich bin 49, trage seit einer Woche eine Gleitsichtbrille und kam schon am Ende des 1. Tages sehr gut damit klar. Voilá! Geht doch!
    Am Besten du lässt dich beim Optiker erstmal fachmännisch beraten und schaust, worauf du dich bei einer Gleitsichtbrille einlässt.
    Mit der hat man nämlich ein eingeschränktes Blickfeld, was ich vorher nicht wusste. Es gibt Abbildungen, auf dem du siehst, wie du damit gucken kannst. -Außerdem gibt es qualitative Unterschiede bei der Auswahl der Gläser.
    Klar ist es ein teueres Vergnügen. Pro Paar Gläser habe ich ca. 600,- € bezahlt, zuzüglich Brillengestell. Dafür habe ich aber keine Glasbausteine, sanfte Übergänge, sowie entspiegelte Gläser (super fürs Autofahren bei Nacht) und ein nicht so stark eingeschränktes Blickfeld. Wer bei den Gläser spart, muss sich nicht wundern, wenn es mit dem Gucken schwierig wird. Vielleicht hat sich Pyrgus Bekanntenkreis ja für günstige Gläser entschieden und damit am falschen Ende gespart.
    Hat schon Lebensqualität, richtiges Sehen, oder sieht das jemand anders?!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Sollte man beizeiten anfangen? Aber wenn du jetzt mit 49 angefangen hast, hab ich ja noch 4,5 Jahre. :)

      Ich will die Augen auf jeden Fall mal vermessen lassen. Die haben beim Augenarzt und auch beim Optiker meine Daten. Dann weiß ich wenigstens, wie viel sich verändert hat. Für mich fühlt sich das nach "total viel" an, vielleicht ist es das aber gar nicht. Ich bin ja ein Mimöschen.

      Hast du denn auch eher große Gläser, wie Doris rät?

      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Bin jetzt schon einige Jahre eine "Blindschleiche". Die ersten Jahre viele Lesebrillen, in jeder Ecke eine und immer stärkere. Irgendwann führte durch meine ständige Arbeit am PC kein Weg mehr an einer speziellen Computerbrille vorbei, welche sich dann als recht unpraktisch erwiesen hat, da ich an verschiedenen Arbeitsplätzen unterschiedliche Entfernungen zum Bildschirm hatte und diese Brille auf einen bestimmten Abstand ausgelegt ist.
    Inzwischen habe ich meine zweiter Gleitsichtbrille, eine sehr gute Beratung bei der Anschaffung ist sehr wichtig. Von Anfang an hatte ich keine Probleme damit, falle nicht mehr über im Weg stehende Gegenstände, die ich vorher einfach nicht erkannt hatte und kann ausserdem die Nährwertliste auf den Lebensmitteln und auch meinem Handydisplay lesen ohne mühsam erst die Lesebrille aus der Tasche zu kramen.
    Für längeres Lesen am Laptop, Pad oder Bücher nutze ich eine Lesebrille, da diese dann eindeutig bequemer ist.
    Wir werden alle nicht jünger, aber wie sich der/die einzelne fühlt ist doch eine ganz andere Geschichte.
    Ich kenne Leute, die kommen mir durch ihre Art einfach uralt vor, dabei sind sie jünger als ich und dann gibt es die Menschen, bei denen ist es genau anders herum.
    Eine Brille kann mit der richtigen Einstellung einfach ein praktisches Accessoire sein, du trägst doch auch Sonnenbrillen.
    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS hab ich auch schon überlegt. Eben ob es nicht Sinn machen würde, eine Brille für den Computer zu kaufen. Ich befürchte nämlich, dass ich mir damit die Augen verschlechtere.

      Überleg mal, wie viel ich mit Bildschirm zu tun hab. Auf der Arbeit, der Blog, als Mod im Forum und dann noch die Projekte, an denen ich arbeite - alles am Rechner.

      Hm.
      Ist das gut?

      Liebe Grüße

      P.s. Ich bin Petra Pan - ich bleib einfach so, wie ich bin. ;)

      Löschen
  7. Meine Kurzsichtigkeit wurde zu Beginn meiner Schulzeit festgestellt und hat sich im Laufe der Jahre kontinuierlich verschlechtert. Den Quatsch mit dem Ausgleich durch die Altersweitsichtigkeit hat man mir auch erzählt - passiert aber definitiv nicht. Da ich hauptsächlich Kontaktlinsen zum Ausgleich der Kurzsichtigkeit trage, haben sowohl ich als auch Don Mülli diverse Lesebrillen überall im Haus verteilt - und suchen doch ständig eine.
    Anfangs hatte ich abends, wenn die Linsen raus waren, auch 2 Brillen ! Achtung! ü b e r e i n a n d e r auf, damit ich lesen, handarbeiten etc. und gleichzeitig fernsehen konnte.
    Und als mir das auf den Keks ging, habe ich mir eine preiswerte Gleitsichtbrille (gibt hier in Ehrenfeld einen entsprechenden Optiker) anpassen lassen. Und ich hatte schon beim Optiker das Wow-Erlebnis und kam sofort damit zurecht - null Probleme.
    Nur beim Treppe steigen musste ich die ersten paar Tage aufpassen, wie ich den Kopf halte.
    Die preiswerte Variante (200 € komplett) habe ich gewählt, weil ich vorwiegend Kontaktlinsen trage und wissen wollte, ob ich überhaupt mit einer Gleitsichtbrille klar komme.
    Wenn man sie permanent trägt, würde ich mir ggf auch teurere/bessere Gläser zulegen.
    Liebe Grüsse
    Djiella

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!