Dienstag, 10. Februar 2015

Was ändert sich & Zukunftspläne Teil 2


Nachdem ich gestern angefangen habe, meine Zukunftspläne zu erläutern, fragen sich manche von euch vielleicht, was sich ändern wird? 

Zunächst einmal nicht viel.

Dieser Blog hier ist und bleibt der Blog, so wie er jetzt ist und wie er es immer war. Der hat mit den Zukunftsplänen gar nichts zu tun, mal abgesehen davon, dass ich euch sicherlich über besondere Entwicklungen auf dem Laufenden halten werde, nicht anders als ich auch derzeit über das schreibe, was mich beschäftigt. 

Auch für das LCHF.de/forum ändert sich nichts. Das Forum sowie der Einsatz dort von den anderen Moderatoren, Mitusern und mir ist kostenfrei. Eine tolle Anlaufstelle für alle, die an LCHF interessiert sind, denn über die Jahre ist es zu einem breiten Sammelsurium der verschiedensten LCHF-Ausrichtungen, diversesten Informationen, Rezepten und Starthilfe angewachsen. Darüber hinaus kann man dort ein eigenes Tagebuch führen, in dem man vielleicht ein wenig mehr über sich erzählt und/oder sein LCHF-Essen einstellt, damit andere ein kritisches Äugelein drauf werfen. Auch die Events (wie das Treffen oder den Women's Run usw. wird es natürlich weiterhin wie gehabt geben).

Genauso werde ich auch weiterhin kleine Fragen per Mail beantworten - es braucht keiner zu befürchten, dass mit einer Antwort von mir direkt eine Rechnung kommt! Auf gar keinen Fall. Das wäre ja noch schöner...

Aber es wird irgendwann in Zukunft die Möglichkeit bestehen, mich für eine umfassende, tiefer gehende Betreuung rund um das Abnehmen mit/ohne LCHF und mit/ohne Sport zu buchen. Das kann per Mail, Telefon oder aber im Rahmen persönlicher Treffen (wenn in erreichbarer Entfernung) sein. Das ist jedoch noch in Arbeit - mehr dazu, wenn das Projekt spruchreif ist. 

Was ebenfalls ganz oben auf der Planungsagenda steht, ist mein erstes LCHF-Tagesseminar. Auch dazu werden Details folgen, sobald alles in trockenen Tüchern ist. 

Darum ist mir der anstehende Kurs mit meinem Verein ganz wichtig - es wird interessant zu sehen, inwiefern ich als Referentin tauge. Das habe ich noch nie gemacht! Zweifel habe ich dennoch nicht an mir, schließlich gebe ich seit Jahren Sportkurse, bei denen man sich nicht nur bewegen, sondern parallel auch reden muss. Das funktioniert ziemlich gut. :o)

Alle diese Angebote werden nicht von hier aus buchbar sein. Denn, wie gesagt, der Blog ist der Blog. Dafür richte ich derzeit eine spezielle Webseite ein, die nach und nach hübsche Formen annimmt.

Vielleicht versteht man jetzt so langsam, warum ich noch nichts erzählt habe - alles irgendwie so "halbgar", aber ich wollte euch zumindest ein wenig informieren...

Parallel zur Heilpraktikerausbildung und dem Ausarbeiten der o.g. Projekte, habe ich weitere Ausbildungen im Auge. 

Bereits für die Osterferien habe ich mich zur nächsten B-Lizenz im Sport angemeldet. Nach "Prävention - Haltung und Bewegung" folgt jetzt "Prävention - Herz-Kreislauf-Systeme", ein wirklich wichtiger Faktor.

Ebenso werde ich in diesem Jahr die Ausbildung zur Personaltrainerin beginnen, die mehrere Module zum Inhalt hat, bevor ich irgendwann den Schein in der Hand halten werde... Was ich mit in diese Ausbildung hinein plane, ist der Mentalcoach und der Ernährungscoach (dieses Coach-Dingen klingt merkwürdig). 

Wenn man schlussendlich alle Ausbildungen für sich summiert, merkt man hoffentlich, dass es mir wichtig ist, ein qualifiziertes Gesamtpaket zu schnüren. Und ich bin überzeugt davon, dass das in Verbindung mit meiner persönlichen Erfahrung rund um das Abnehmen, Übergewicht und LCHF sowie meiner höchsteigenen Art und Weise zu einem runden und wirklich guten Angebot werden wird.

Ach, und da war dann auch noch mein nächstes Buch, an dem ich schreibe. Das habe ich auch nicht vergessen. ;)

Aber wie gesagt... das ist nichts, was man über Nacht aus dem Boden stemmt. Das braucht Zeit. Es ist nicht meine Art, etwas anzufangen, ohne wirklich zu wissen, was ich tue und ohne das nötige Werkzeug dazu in der Hand zu halten. 

In diesem Sinne... so viel zur Zukunft. Das reicht jetzt erst einmal. 

Als nächstes möchte ich erst einmal wieder entspannt bloggen. Ein Thema, das ich gerne aufgreifen möchte, ist ein Klassiker, der mir bei NeuLCHFlern immer wieder begegnet:

"So viel Fett! Muss ich das wirklich essen?"




Teilen

Kommentare:

  1. Hammer!!! Du bist echt der Wahnsinn. Und ich find es genial!

    Es ist eine Sache, sich mit Ernaehrung auseinander zu setzen und das richtige fuer sich zu finden. Ich fand es natuerlich sehr beeindruckend, wie Du zu LCHF gefunden und es umgesetzt hast. Ohne Ausnahmen usw. Aber ich gebe zu, dass ich an Deinem Blog den psychologischen Aspekt immer am beeindruckendsten finde. Und DAS ist genau das, wofuer Leute bezahlen wuerden. Ja, sie koennen ein Buch kaufen und anfangen, KH wegzulassen. Aber es geht ja um so viel mehr, als "nur" das Essen. Und Du hast nicht nur die Erfahrung am eigenen Leib, Du hast eben auch eine Art und Weise, das rueberzubringen, die anders ist als viele andere, die vielleicht in aehnlichen Situationen sind.

    Ich druecke Dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen und ich bin mir sicher, dass Du erfolgreich sein wirst und dass Du anderen helfen wirst, selber erfolgreich zu sein. Egal was sie erreichen wollen.

    Dicken Knutscher
    Bikey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Darling. ♥

      Ich weiß selbst noch sehr genau, wie es am Anfang für mich war. Du liest so viel, du verstehst davon manchmal nur die Hälfte und willst doch alles richtig machen. Ich hätte damals selbst gerne einen Coach gehabt und hatte sogar damit geliebäugelt, extra einen Kurs in Schweden zu belegen!

      Und auch in den Mails tauchen so viele Fragezeichen auf, die eine Antwort brauchen.

      Wir lassen das jetzt mal easy angehen und schauen, was passiert. Die erste Anfrage ist übrigens schon per Mail eingedropst. Wie cool ist das denn?

      Da gehe ich jetzt sofort antworten.

      Yeahaw.

      Löschen
  2. Wow da hast du ja richtig was vor dir... :) Freu mich für dich und viel Erfolg und vor allem Durchhaltekraft...
    Btw: was machst du mit deinem "regulären" Job? Bei dem Pensum schaffst du den nicht mehr lange... gehst du in die 100% Selbstständigkeit?
    Liebe Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das bleibt erst einmal abzuwarten. Ich kann ja nur machen/annehmen, was ich auch wirklich gut schaffe. Von daher bleibt es zunächst Nebenerwerb.

      Die monatliche Stundenzahl im regulären Job ist bereits drastisch reduziert worden. Aber es gibt halt im Vorfeld unglaublich viel zu erledigen, bevor du überhaupt loslegen kannst und auch darfst. Mach doch mal spaßeshalber eine Todo-Liste, was man aus deiner Sicht von Null bis zum ersten Coaching oder Seminar alles braucht und schick mir dein Ergebnis per Mail. Dann sag ich dir, wie ich das sehe. Wäre interessant.

      Ich schaue alles in allem, wie es sich entwickelt. Lasse die Sache langsam anrollen. Die Ausbildung zum Heilpraktiker hat natürlich sehr, sehr hohe Prio - da sind auf jeden Fall pro Woche schon satte 12-15 std fällig.

      Mein Vorteil ist, dass ich keinen großen Druck habe, sondern Schritt für Schritt vorgehen kann. So wie ich mich gut und sicher damit fühle.

      Löschen
  3. Wow, das klingt wirklich alles bombastisch!
    Ich geb Deiner E-Mail Freundin Recht, Du investierst wirklich viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel Zeit und Deine Passion zu Deinem Beruf zu machen finde ich einfach nur genial. Auf den ersten Blick klingt es schon nach wirklich vielen Aufgaben, aber ich bin mir sicher, dass Du das super schaffen wirst! Ich wünsche Dir vor allem viel Kraft und auch dass Du trotz allen aufregenden Verändernung Zeit für Ruhephasen hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Melissa! ♥

      Ja, es sind bis hierher wirklich sehr viele Stunden gewesen und es macht mir SO viel Spaß. Ich musste mich jetzt langsam entscheiden und bin gespannt auf alles, was da kommen wird.

      Dankedankedanke!

      Löschen
  4. Da kann man einfach nur seinen Hut ziehen, schade das es nicht mehr Menschen mit dem Willen gibt. Ich wünsche jedenfalls viel erfolg (ein bisher stiller Leser)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da hast Du dir einiges vorgenommen. Habe schon oft festgestellt, dass Du mit viel Freude dabei bist und immer wieder vor Begeisterung übersprudelst und es mit Deiner Art schaffst, mir das ein oder andere Lächeln zu entlocken.
    Die persönlichen Interessen beruflich umsetzen zu können, das ist eine ganz, ganz feine Sache. Ich wünsche Dir von ganzen Herzen viel Kraft, all das, was im Moment noch mehr oder weniger in Planung und Arbeit ist, zu einen guten und erfolgreichen Ende zu bringen.
    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  6. Da bin ich gespannt auf den Post zum Thema: Muss und kann ich SO VIEL Fett essen. Das ist wirklich für AnfängerInnen eine Herausforderung.
    **
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
  7. Cool, das sind ja mal Zukunftspläne….wünsche Dir dabei viel Leidenschaft und Energie, aber so wie ich das sehe, mangelt es genau daran überhaupt nicht! Lg, Anne

    AntwortenLöschen
  8. @all

    Aaawww... Danke! Von Herzen. Mir bedeutet eure Meinung echt viel.

    AntwortenLöschen
  9. liebe Annika,
    gestern hab ich dein Buch ausgelesen.
    Da ich selber Autorin bin, weiß ich, wieviel Arbeit das sein kann,
    außerdem bearbeitet man so "nebenbei" auch noch innere Baustellen ( oder äußere..lach)
    Dann hast du noch Familie, Kinder.. Einfach toll.

    Ich hab das Buch gekauft, weil ich LCHF aus gesundheitlichen Gründen eher in Form Steinzeiternährung machen möchte
    und mehr wissen wollte. Auf der Suche nach Büchern fand ich dein Buch :-)

    Mit Paleo hab ich schon 7 Kilo "verloren", 5 dürfen es noch sein, also in Augen vieler vllt. lächerlich wenig..
    Nun stoppt es und es geht nicht weiter...
    Schilddrüsenunterfunktion oder so und eine Unsicherheit, wieviel oder wie wenig KHs sollten es bei mir sein.
    mit zu wenig bekam ich dünne Haare und wurde immer müder..
    fing also an zu suchen ..nach Infos..
    ...und dann finde ich dein Buch und bin so begeistert!

    Dein Humor ist klasse, erfrischend, dein Blick auf dich und dein ehemailges Gewicht(sproblem) berührend,
    dein Ergebnis der HAMMER und ich freue mich so,
    dass du nun daraus sogar deine Beruf-ung machst!!
    TOLL!
    Ganz viel Energie und Freude und Genuß wünsche ich dir
    und ganz liebe Grüße von Leela

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!