Montag, 27. April 2015

LCHF-Mahlzeit #2 - Es lebe das Saisongemüse


Weil es das gestern gab, kann ich heute direkt einen zweite Mahlzeit hinterher schicken. Allerdings sind wir in diesem Fall schon deutlich "gehaltvoller" unterwegs als im ersten Beispiel. Fddb sprach über diese Tellerzusammenstellung nicht nur ein 764 kcal aus, sondern auch noch einen recht hohen Eiweißgehalt von 42,4 g. Wenn man bedenkt, dass ich PimalDaumen 70 g Protein AM TAG essen kann/soll/möchte, dann haut das reichlich ins Kontor.

Betreiben wir Ursachenforschung!
Schließlich sind 150 g Schweinefilet nicht gerade Unmengen, oder?

Wir lassen das Auge über meine Aufstellung schweifen und stellen überrascht fest:

VERDAMMT - der grüne Spargel, dieses kleine, fiese Gestrüpp, enthält genauso viel PROTEIN wie KOHLENHYDRATE!

Und?
Hättet ihr das gedacht?

Wie könnte man gegensteuern?
Genau - weniger Spargel essen oder die Fleischmenge reduzieren.

So viel zum Thema "Bei LCHF kann man ganz viel Fleisch essen" - ein höchst beliebter Irrtum!

Hmmmm...
Menno.


Hier die Mahlzeit als Übersicht - Klick aufs Bild vergrößert es noch ein bisschen:


Teilen

Kommentare:

  1. So gern ich hier lese und deine persönliche Entwicklung schätze - aber diese Art der Ernährung sieht für mich einfach nur deprimierend aus. Viel zu viel Verzicht. Und damit meine ich jetzt nicht Süßkram oder Fast Food.
    Zum Glück muss ich nicht aufs Gewicht achten und werde mich daher voller Genuss in die Erdbeer- und Spargelsaison stürzen. Wir essen Erdbeeren täglich und Spargel mindestens einmal pro Woche.

    Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lisa,

    da hast du richtig Glück, aber wie du sicher um dich herum täglich siehst, kann es eben nicht jeder.

    Auch ich werden in der Saison Spargel und auch Erdbeeren in größeren Mengen essen - aber dann gibt es zB kein Fleisch, lässt dann natürlich reichlich Platz für Spargel-Proteine. Für den Gegenwert von 150 g Fleisch hätte ich immerhin (proteintechnisch) 1.500 kg Spargel ZUSÄTZLICH zu den 300 g essen können - was mir aber wiederum definitiv zu viel ist (auch unabhängig von der Gesamtkohlenhydratmenge, die das ergeben würde).

    Es ist und bleibt in Fällen wie meinem immer eine Frage der Wahl.

    Und die Wahl, ob ich lieber ein wenig denke oder lieber dick wäre, kann ich dir in einer Millisekunde entscheiden.

    LCHF schließt für mich jedenfalls Genuss definitiv nicht aus.

    Ganz liebe Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag den Spargel gern gegart und in einer Pfanne mit Butter, Pfeffer und Salz geschwengt. Ein gutgebratenes Hühnchenschnitzel von einem glücklichen Huhn dazu und darüber einen Hauch von glücklichem Parmesan...
    Beste Grüße von Oona,
    die demnächste nach N*ienburg fährt. Eine H*ochburg des Spargels.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah cool, Nienburg, da komme ich ursprünglich her:D. Liebe Grüße an meinen Landkreis^^

      Löschen
  4. Spargel ist was super leckeres und wir essen gern den weißen Spargel gekocht und dann mit gekochten Schinken umwickelt. Dazu entweder zerlassene Butter, oder wie hier mit Hollandaise und dazu grünen Salat.

    KH waren mir klar, aber Proteine??? Man lernt nie aus ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant, ich liebe Spargel. Am liebsten mit zerlassener Butter und dazu Kassler, Huhn oder Schinken.
    Und Erdbeeren mag ich nicht so gerne süß, aber Matjes mit Creme fraiche drauf, garniert mit zwiebeln, Erdbeerscheiben und rosa Pfefferbeeren, für mich ein Gedicht.
    LG Danny
    (PS: Annika, ich hatte eine Mail geschrieben, ich hoffe sie ist nicht im Spam gelandet :-) )

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!