Freitag, 12. Juni 2015

LCHF-Rezept: Zoodles Matriciana plus

Das Plus ging an den Rezeptnamen, weil 

  • mehr Gemüse drin ist als in meiner herkömmlichen Matriciana
  • es ordentlich Geschmack hat
  • gut und lange satt macht


Das Rezept habe ich ursprünglich von datBea (danke!) und es lässt sich wirklich sehr schnell zubereiten. Gut, jedenfalls wenn man einen Spiralschneider hat, denn sonst dauert es vermutlich doch etwas länger, Zucchini in Zucchininudeln zu schneiden. Oder? 


Zutaten für 3-4 Personen:

2 EL Olivenöl
300 g Bacon
200 g Bratpaprika
400 g Aubergine
250 g Schlagsahne
2-3 EL geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer und etwas Thymian

2 EL Butter
600 g Zucchini


Zubereitung:

Die Bacon-Scheiben in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und - falls sie zusammenkleben - von einander trennen bzw. grob auseinander ziehen, damit sie beim Braten nicht zu einer Masse verklumpen (muss man aber nicht so 100%ig genau machen). Paprika und Aubergine putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen. 

Die Zucchini in Nudeln "verwandeln". Ich verwende dazu meinen Spiralschneider. Wenn man keinen hat, kann man die Zucchini auch mit einem Sparschäler in Nudelform trimmen.

Anschließend das Olivenöl in einer ziemlich großen Pfanne erhitzen und den Bacon, die Aubergine und die Bratpaprika anbraten. Sahne hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Den Parmesan unterrühren und erst im Anschluss würzen. Da sowohl im Bacon als auch im Parmesan schon reichlich Salz vorhanden ist, bitte vorsichtig salzen - wenn überhaupt!

In einer weiteren Pfanne die Butter bei kleiner Temperatur schmelzen und die Zoodles (Zucchininudeln) kurz darin schwenken. Sie sollen nur erwärmt werden, nicht zu heiß werden, damit sie bissfest bleiben und nicht matschig werden.

Innere Werte pro Portion:

Fett 55,4 g / 78 E%
Kohlenhydrate 10,8 g / 7 E%
Protein 22,7 g / 15 E%

Kcal 638






Teilen

Kommentare:

  1. sieht sehr Appetit anregend aus, so was brauch ich, um es nach zu kochen ;)

    Danke sehr fürs Rezept

    LG Leah

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, aber sowas von!

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh war das fein :-D hab gestern abend nachgekocht, sehr zu empfehlen. Hatte nur keine Paprika mehr da, ging aber auch ohne. Nächstes mal möchte ich es mit Paprika kochen. Was ist eigentlich "Bratpaprika"? Normale Paprika? Danke und ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!