Donnerstag, 11. Juni 2015

LCHF-Tipp für Grenzgänger

Der Entpuppt-Kurs bzw. die Teilnehmer sind nicht nur sowieso super, sondern was ich auch toll finde, ist der Elan, mit dem man an das Thema "Beschaffung von speziellen LCHF-Lebensmitteln" geht. Bei LCHF sollte man da ja ein wenig weiter denken als normal.

Wir wohnen hier an einem "Dreiländer-Eck", In unserem Fall treffen sich Belgien, die Niederlande und eben Deutschland. Und eine Entpuppt-Teilnehmerin kam mir der frischen Info umme Ecke, dass es in den Niederlanden im Aldi derzeit BIO-Kokosöl gibt. Gewusst?

Ich nicht, ich wusste noch nicht einmal, dass es Aldi in den Niederlanden gibt. *räusper*

Interessant!

Und so zockelte unsere Angie gestern mit einem dicken Korb voll Kokosöl im Kurs an! Quasi Kokosöl für alle bzw. für alle, die es interessiert. Zu sagenhaften 2,99 € für 500 ml. BIO!

Kracher, oder?

MEIN Kokosöl verschwindet hier Zuhause nämlich andauernd wie von Geisterhand aus der Küche. Zack, weg. 

Neinneinnein, das wird nicht heimlich gegessen. Nönö. Es findet sich dann im BAD wieder. Das riesige Schraubglas, als Körpercreme und vor allem als Kur für die Haarspitzen. Ist ja kein Problem, man KÖNNTE sich schließlich mit einem Löffelchen ein wenig in einen kleinen Behälter umfüllen, das wäre eine gute Idee. Aber was tut Tochter? Genau, sie nimmt direkt das ganze Glas und wenn da jemand mit den Fingern drin war - hm... dann möchte ich damit nicht unbedingt mehr an Lebensmittel. 

Da bin ich ebenso eigen wie mit der Tatsache, dass ich niemalsnienicht aus Flaschen oder Gläsern anderer Menschen trinke, seit ich gesehen habe, was auf der Getränkoberfläche kleiner Kinder nach dem Konsum eines Butterkeks rumdümpelt, und bei dem Anblick von Sangriaeimern mit vielen Strohhalmen Brechreiz bekomme, bei dem Gedanken, dass immer so ein bisschen Spucke via Strohhalm zurück in den Eimer flitscht... Üh!

Anmerkung:
Ich will jetzt hier nicht den Eindruck hinterlassen, dass ich eine Etepetete-Tante bin - definitiv nicht. Ich lauf zum Beispiel überall barfuß längs. Durch Moore und über fremde Hotelteppiche, das können andere dann wiederum nicht so gut. Ich kenn da jemanden, der mit Flipflops in der Hoteldusche steht.. 

Zurück zum Kokosöl. So sieht das aus! Bin gespannt, wie es sich im Kücheneinsatz macht. Danke, Angie! ♥

Kleiner Tipp für alle, die an einen niederländischen Supermarkt rankommen. Gebruik biologische kokosolie voor bakken, braden, wokken en fritturen!












Teilen