Donnerstag, 24. Dezember 2015

Aus Versehen alte Traditionen gebrochen...

Haben wir - völlig gedankenlos.
Das stimmt mich nachdenklich, bin ich doch ein recht abergläubiges Wesen...

1. gebrochenes Ritual


Immer, wirklich immer ist es bei mir Usus, dass ich auf dem allerletzten Drücker vor Weihnachten Geschenke erst am 23.12. nach 23 Uhr total müde und genervt einpacke. 

Was dieses Jahr geschah:
Ich habe die Geschenke zwischendurch verpackt, so wie sie gekauft wurden. Dabei war ich weder genervt noch total müde. 

Hm.


2. gebrochenes Ritual


Jedes, wirklich jedes Jahr lief das Baumschmücken bei uns so ab:
Durch Anspannung zur Entspannung

Was dieses Jahr geschah:
Als ich gestern (!) heim kam, stand der Baum schon. Das diesjährige Exemplar hat butterweiche Nadeln - piekst nullkommanullgarnicht! Und noch schlimmer: Bislang ist überhaupt keine Anspannung in Sicht, die zur Entspannung führen könnte. Wobei... eigentlich SIND wir schon entspannt.

Hm.


Versteht ihr, was ich meine? Das ist zu einfach und zu geschmeidig.

Vielleicht sollte ich noch eine Weile nix tun, damit ich wenigstens später total mit dem Kochen in Hektik gerate, weil ich es dann eng wird, pünktlich fertig zu werden, bevor die Gäste kommen?

Ach was - ich genieße es! Fertig! Ende Gelände!
Kann ja ruhig auch mal was glatt laufen bei mir.


Meine Lieben, 

ich wünsche euch und euren Wichtigen wundervolle Weihnachtstage, gutes Essen, viel zu Lachen, rührende Geschenke, Gemütlichkeit und Tiefenentspannung.

Lasst es euch gut gehen, das habt ihr euch verdient.

Umarmung von
Sudda

 
Teilen