Freitag, 3. Juni 2016

Esssucht ist mehr als "nur" Zuckersucht

Bevor ich heute Abend endlich den nächsten LCHF-Podcast mit mir und Kathrin Koehler in den Ring werfe - zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Kathrin den schon längst auf die Straße gebracht hat, während ich in dieser Woche echt "Land unter" hatte, zeitlich gesehen - gibt es noch ein Thema, auf dass ich euch hinweisen möchte, weil es mich sehr nachdenklich macht.

Und zwar geht es um einen Text zum Thema Esssucht, den ich von einer jungen Frau aus dem Forum für LCHF.de bekommen habe*, der davon handelt, dass Esssucht eben nicht gleich Esssucht ist. 

Sie hatte das Thema als Betroffene mit mir angeschnitten, weil ihres Erachtens mein Fokus (und damit natürlich auch der von LCHF.de) zu einseitig auf der Zuckersucht in diesem Zusammenhang liegt. Ich durfte erfahren, dass es bei einer Esssucht noch viel mehr Auslöser gibt und man mit LCHF zwar sehr gute Chancen hat, bei der Zuckersucht weiterzukommen, aber es eben keine Universallösung bei Esssucht ist.

Hmpf. Versteht man mich?

Nein? Dann lest Annes Text. Danach habe zumindest ICH verstanden, dass ich noch viel, viel zu lernen hab...


Umarmung!



* Ich liebe diese menschlichen, persönlichen, offenen "Ressourcen", die sich im Forum wiederfinden. Sie bringen uns im Austausch unglaublich voran. Man muss einfach nur zuhören. 


Teilen

Kommentare:

  1. Es ist möglicherweise viel komplexer und viel einfacher zugleich. Sobald sich das Lust- und Belohnungszentrum des Gehirns angesprochen fühlt (reine Biochemie) gehen die Pferde mit uns durch. Eine völlig andere Sichtweise als LCHF aber sehr aufschlussreich findet man auf dem Blog Rohe Lust. Da ich lediglich Leserin bin und weder finanziell noch anderweitig beteiligt, kein direkter Link.

    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
  2. Möge der WDR endlich euren Beitrag zeigen.
    Lieben Gruß
    Oona

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderbarer Beitrag von Anne, in dem ich mich fast genau wiederfinde. Lediglich bringe ich noch eine Form der Zuckersucht mit (auch hier gibt es m.E. nicht DIE Zuckersucht...).
    Ich kenne sowohl die Lust nach Fülle, die ich mit großen Salat- und Gemüseportionen stille und das auch nicht zu ändern gedenke, ebenso kenne ich den unproblematischen Umgang mit Brotnachbauten etc.pp.

    Danke liebe Anne für Deine Zeilen!

    LG Tami

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!