Sonntag, 12. März 2017

Das Fifty-Fifty-Brot

Jeden Sonntag backe ich dem Mann sein eigenes Brot. Irgendwann hat er ja vom herkömmlichen Getreidebrot auf dieses hier gewechselt, das bei LCHF tauglich ist, wenn man sich vom Brot nicht lösen kann oder mag:

Sonnes Brot für Gäste - und was ich daraus gemacht habe

Das sieht normalerweise so ungefähr aus:




Dank dieses Brotes hat er schlussendlich den letzten Schritt zu LCHF geschafft! Und abgenommen. Und so.

Die männliche Stoffwechsellage finde ich immer noch sehr beneidenswert! Und unfair auch noch. Wenn ich sehe, was der Mann alles konsequenzenlos verdrücken kann... Moah.

Heute dann also auch. Allerdings musste ich feststellen, dass meine Küchenwaage, ob meiner Ambitionen zum Brotbacken anzusetzen, lediglich ein müdes "LO" zu bieten hatte.

What? Die Übeleien der Personenwaagen kannte ich ja schon, aber dass jetzt sogar Küchenwaagen zu kleinen Spielverderbern mutieren, war mir neu. Wobei man der Fairness halber sagen muss, dass ich der Küchenwaage in ihrem doch schon recht langem Leben in unserem Haushalt erst einmal neue Batterien spendieren musste...

Ist ja aber auch egal. Fakt ist: KEINE BATTERIEPOWER MEHR AN DECK!

So. Schön. Was tun?

Ich hätte den Mann fragen können, ob er noch welche hat, aber der war gerade duschen und das dauerte mir zu lange. Und mit dem mir höchst eigenen Optimismus begann ich, einfach die Zutaten "nach Gefühl" zusammenzukippen. Jaha!

Schließlich hab ich das Brot schon so oft gebacken, da müsste das doch klappen, oder? Hauptsache, ich vergesse nichts Wesentliches (wesentlich wäre in erster Linie Leinsamen, Flohsamenschalen und Chia. Gut, Salz auch, sonst schmeckt es richtig blöde!).

Da ich aber auch eine Freundin der Maxime "Viel hilft viel" bin, endete es damit, dass in der Kastenform auf einmal DEUTLICH MEHR Teig war, als sonst.

Hm.
Doppel-Hm.

Jedenfalls ist das Brot jetzt im Ofen und ich harre dem Ergebnis, das in ca. 1,5 Stunden zu erwarten ist. Wünscht mir Glück, die Chancen stehen fifty-fifty.


P.S.: Ich glaub, ich verlink diesen Beitrag erst dann auf Facebook, wenn das Brot fertig und gelungen ist. Sonst kriegt der Mann meinen Kamikaze-Einsatz zu schnell mit.

P.P.S: Der Mann sichtete gerade nach dem Duschen das Brot im Ofen und kommentierte: "Och, guck mal, das platzt dieses Mal ja fast aus der Form!" Ohoh. :D Ich sag nix.


*************************************************************


NACHTRAG!

Alles gut - jedenfalls sieht es von außen toll aus. Ist halt nur viel mehr. Bei Facebook hab ich jetzt also auch verlinkt. <3


Hehe, genau JETZT macht er das Tablet an. Mal gucken, ob er was merkt.



Teilen

Kommentare:

  1. ob es gut geworden ist, entscheidet sich erst morgen :)

    Der Mann

    AntwortenLöschen

Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar freigeschaltet wird, weil ich mich für "Handarbeit" entschieden habe.

Ich danke für dein Verständnis und deinen Kommentar!